Drucken

Honigwissen - Für was ist Honig gut?

Honigwissen - Für was ist Honig gut?

 

 

Gesunder Süßstoff
Er kann in vielen Lebensmitteln und Getränken als Zuckerersatz verwendet werden. Es enthält ungefähr 69% Glucose und Fructose, wodurch es als Süßstoff verwendet werden kann, der weitaus besser für Ihre allgemeine Gesundheit ist als normaler weißer Zucker.
 
Gewichtsverlust
Obwohl es mehr Kalorien als Zucker enthält, wenn es mit warmem Wasser verzehrt wird, hilft griechischer Honig bei der Verdauung des in Ihrem Körper gespeicherten Fetts. Ebenso hilft Honig mit Zitronensaft oder Zimt bei der Gewichtsreduzierung.
 
Steigert die Energie
Laut USDA enthält Honig ungefähr 64 Kalorien pro Esslöffel. Daher wird es von vielen Menschen als Energiequelle genutzt. Ein Esslöffel Zucker hingegen ergibt ungefähr 15 Kalorien. Darüber hinaus können die darin enthaltenen Kohlenhydrate leicht in Glukose umgewandelt werden, da es für den Körper sehr einfach ist, diese reine und natürliche Substanz zu verdauen.
 
Verbessert die...
sportliche Leistung Jüngste Untersuchungen haben gezeigt, dass Honig ein ausgezeichnetes ergogenes Hilfsmittel ist und zur Leistungssteigerung von Sportlern beiträgt. Es ist eine großartige Möglichkeit, den Blutzuckerspiegel aufrechtzuerhalten, die Muskeln zu erholen und das Glykogen nach dem Training wiederherzustellen sowie die Insulinmenge im Körper zu regulieren.
 
Reich an Vitaminen und Mineralstoffen.
Enthält eine Vielzahl von Vitaminen und Mineralstoffen. Die Art der Vitamine und Mineralien und ihre Menge hängt von der Art der Blüten ab, die für die Imkerei verwendet werden. Im Allgemeinen enthält Honig Vitamin C, Kalzium und Eisen. Wenn Sie den Vitamin- und Mineralstoffgehalt von normalem Zucker aus einer anderen Quelle überprüfen, werden Sie feststellen, dass er völlig unbedeutend ist.
 
Antioxidative Eigenschaften
Es enthält Nutraceuticals, die sehr effektiv freie Radikale aus dem Körper entfernen. Infolgedessen wird die Immunität unseres Körpers gegen viele Erkrankungen verbessert, auch gegen potenziell tödliche Erkrankungen wie Krebs oder Herzerkrankungen.
 
Honig fördert die Heilung von Verbrennungen und Wunden
Honig besitzt antimikrobielle Eigenschaften und fördert das autolytische Debridement.
Es desodoriert übelriechende Wunden und beschleunigt den Heilungsprozess, indem es das Wundgewebe stimuliert. Es hilft auch bei der Einleitung des Heilungsprozesses in ruhenden Wunden. Last but not least hilft es bei der Förderung der feuchten Wundheilung.